Alles über Intels Haswell-CPUs & -Mainboards
Hardware

Alles über Intels Haswell-CPUs & -Mainboards

Die neuen Haswell-Prozessoren von Intel sind schneller und sparsamer als Ivy Bridge. com! zeigt, was Sie beim Upgrade auf die neue CPU-Generation beachten müssen.

Haswell – so heißt Intels neueste Architektur für Desktop-PCs und Notebooks. Sie umfasst dabei sowohl Prozessoren als auch Mainboard-Chipsätze. Seit Intel 2008 die Core-i-Familie ins Leben gerufen hat, ist Haswell bereits die vierte Generation und löst damit Ivy Bridge ab.

Bilderstrecke 10 Bilder Profi-Wissen : Intel Haswell - Die 4. Core-i-Generation >>

Zu den Vorgängern Sandy Bridge und Ivy Bridge ist Intels Haswell zwar nicht kompatibel, ein Upgrade erfordert im Idealfall aber nur den Austausch des Mainboards und des Prozessors. Wann sich ein Upgrade lohnt und was dabei zu beachten ist, das lesen Sie in dieser Kaufberatung. Die wichtigsten Eigenschaften und Neuerungen der Haswell-Generation zeigt Ihnen die Bilderstrecke des Profi-Wissen " Intel Haswell - Die 4. Core-i-Generation ".

Zwar hat Intel mit der neuen Haswell-Architektur einige Verbesserungen an den Prozessoren vorgenommen, die Änderungen wirken sich aber nur geringfügig auf die Rechenleistung der Prozessoren aus. So ist im direkten Vergleich zum Vorgänger Ivy Bridge die Leistung bei Haswell im Schnitt nur um 5 Prozent angestiegen.

Auswahl: Haswell-Prozessoren Hersteller Intel Intel Intel Intel Modell Core i3-4130 Core i5-4430 Core i5-4570 Core i7-4770K Straßenpreis 100 Euro 155 Euro 170 Euro 300 Euro Verfügbarekeit Amazon Amazon Amazon Amazon Technische Daten Sockeltyp 1150 1150 1150 1150 CPU-Kerne 2 4 4 4 CPU-Takt 3400 MHz 3000 MHz 3200 MHz 3500 MHz CPU-Turbo-Boost-Takt Keine Turbo-Boost-Technik 3200 MHz 3600 MHz 3900 MHz Grafikprozessor Intel HD Graphics 4400 Intel HD Graphics 4600 Intel HD Graphics 4600 Intel HD Graphics 4600 GPU-Kerne 1 1 1 1 Grundtakt der GPU 350 MHz 350 MHz 350 MHz 350 MHz Maximaler GPU-Takt 1150 MHz 1100 MHz 1150 MHz 1250 MHz TDP 54 Watt 84 Watt 84 Watt 84 Watt Übertaktbar nein nein nein ja

Auswahl: Haswell-ProzessorenHerstellerIntelIntelIntelIntelModellCore i3-4130Core i5-4430Core i5-4570Core i7-4770KStraßenpreis100 Euro155 Euro170 Euro300 EuroVerfügbarekeitAmazonAmazonAmazonAmazonTechnische DatenSockeltyp1150115011501150CPU-Kerne2444CPU-Takt3400 MHz3000 MHz3200 MHz3500 MHzCPU-Turbo-Boost-TaktKeine Turbo-Boost-Technik3200 MHz3600 MHz3900 MHzGrafikprozessorIntel HD Graphics 4400Intel HD Graphics 4600Intel HD Graphics 4600Intel HD Graphics 4600GPU-Kerne1111Grundtakt der GPU350 MHz350 MHz350 MHz350 MHzMaximaler GPU-Takt1150 MHz1100 MHz1150 MHz1250 MHzTDP54 Watt84 Watt84 Watt84 WattÜbertaktbarneinneinneinja

Auswahl: Haswell-Prozessoren

Hersteller

Intel

Intel

Intel

Intel

Modell

Core i3-4130

Core i5-4430

Core i5-4570

Core i7-4770K

Straßenpreis

100 Euro

155 Euro

170 Euro

300 Euro

Verfügbarekeit

Amazon

Amazon

Amazon

Amazon

Technische Daten

Sockeltyp

1150

1150

1150

1150

CPU-Kerne

2

4

4

4

CPU-Takt

3400 MHz

3000 MHz

3200 MHz

3500 MHz

CPU-Turbo-Boost-Takt

Keine Turbo-Boost-Technik

3200 MHz

3600 MHz

3900 MHz

Grafikprozessor

Intel HD Graphics 4400

Intel HD Graphics 4600

Intel HD Graphics 4600

Intel HD Graphics 4600

GPU-Kerne

1

1

1

1

Grundtakt der GPU

350 MHz

350 MHz

350 MHz

350 MHz

Maximaler GPU-Takt

1150 MHz

1100 MHz

1150 MHz

1250 MHz

TDP

54 Watt

84 Watt

84 Watt

84 Watt

Übertaktbar

nein

nein

nein

ja

Der Grund: Die Taktfrequenz der Prozessoren wurde nicht verändert, lediglich die Architektur wurde optimiert. Dieser Leistungszuwachs fällt beim täglichen Arbeiten kaum ins Gewicht. Daher profitieren nicht alle Upgrade-Willigen davon, ihren Rechner mit Intel Haswell aufzurüsten. Haben Sie etwa einen Sandy- oder Ivy-Bridge-Prozessor, dann stehen dem geringen Leistungszuwachs hohe Upgrade-Kosten gegenüber. Der Nutzen ist aber gering.

Ist Ihr Prozessor hingegen schon zwei Jahre alt oder noch älter, dann ist die Investition in die neue Technik auf jeden Fall sinnvoll. Je älter Ihr Rechner ist, desto mehr Komponenten wie Arbeitsspeicher, Laufwerke und Erweiterungskarten müssten bei einem Upgrade zusammen mit dem Prozessor und dem Mainboard ausgetauscht werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

                 success!!!
            
Failed!!!