Casio bringt zweiteilige Action-Kamera
Hardware

Casio bringt zweiteilige Action-Kamera

Casios neue Action-Kamera Exilim EX-FR10 lässt sich bei Bedarf in zwei Module teilen und soll dadurch mehr Freiheit für die Aufnahme von Fotos und Videos liefern.

Casios neue Kamera hört auf den Namen Exilim EX-FR10 und besteht aus zwei Modulen, die voneinander trennbar sind: Einem Steuer- und einem Kamera-Modul. Der Kamera-Hersteller bezeichnet sein neues Produkt als "Split Camera".

Vielseitig anbringbar: Die zweiteilige Casio Exilim EX-FR10 lässt sich etwa am Rucksack, Kopf oder Handgelenk anbringen. (Quelle: Casio) Die Exilim EX-FR10 soll aufgrund dieser besonderen Funktion primär als Action-Kamera für Fotos und Videos beim Sport und anderen Aktivitäten geeignet sein. Per Knopfdruck trennen sich beide Module voneinander und lassen sich separat anbringen, wobei das Steuer-Modul als Fernbedienung dient. Das Kamera-Modul kann etwa per Klipp an einen Rucksack oder per Gurt als Helmkamera angebracht werden. Gurt und Klipp zur Befestigung sowie ein Mini-Stativ sind im Lieferumfang enthalten.

Vielseitig anbringbar: Die zweiteilige Casio Exilim EX-FR10 lässt sich etwa am Rucksack, Kopf oder Handgelenk anbringen.

Die Steuereinheit lässt sich etwa per Karabiner am Hosengürtel anbringen. Fotos oder Videos macht die Exilim EX-FR10 anschließend entweder per Steuer-Modul oder über einen Knopf an der Kamera selbst. Auch besitzt die Kamera eine Funktion, die automatisch in bestimmten Intervallen Fotos macht.

Die Module selbst verbinden sich im getrennten Zustand über Bluetooth. Um Action-Einlagen standzuhalten, ist die Kamera laut Casio zudem Staub- und Wasser- und Stoß-resistent bis zu einer Fallhöhe von 2 Metern. Die aufgenommenen Bilder und Videos gelangen via WLAN auf PC , Smartphone oder Tablet .

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

                 success!!!
            
Failed!!!